Montag, 22. Juni 2015

Der etwas andere Frechdachs!

Schon lange schleiche ich um den Frechdachs von Lilabrombeerwölkchen herum. So viele Leute nähen ihn und irgendwie wollte ich ihn deshalb auch unbedingt mal ausprobieren. In den kleinen Größen, wo die Kinder meistens liegen und die Windelhintern im Vergleich zum Körper noch größer sind, gefällt er mir auf Tragefotos auch immer gut. Aber in den größeren Größen hängt er für meinen Geschmack im Schritt immer zu weit unten. Trotzdem ging mir der Schnitt nicht aus dem Kopf.

Also habe ich ihn heute kurzer Hand doch endlich mal ausgedruckt und ihn ein bisschen abgeändert, sodass der Schritt nicht mehr ganz so weit unten hängt. Weil ich mir nicht sicher war, wie das Ganze am Ende aussieht, habe ich mir eine abgelegte Leinen-Bluse meiner Mama geschnappt und diese für den Zweck zerschnippelt. Die Original-Knöpfe und ein paar andere Details finden sich auf der Hose wieder. So wurden aus den Brusttaschen der Bluse ein paar Po-Taschen für's Kind und die Knopfleiste wanderte als Fake-Knopfleiste aufs Vorderteil der Hose.

Und was soll ich sagen.... ich bin begeistert! Deswegen gibt es jetzt auch eine Bilderflut :)

Schnitt: abgewandelter "Frechdachs" von Lilabrombeerwölkchen












Kommentare:

  1. Ohh, tolle Abwandlung. So könnte ich mir den Frechsdachs auch am Rabauken vorstellen 😉
    Lieben Gruß
    Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde ihn so auch richtig gut! Das pumpige oben hat was und er findet sie auch sehr bequem! Super zum Spielen :) Und ich habe nicht viel geändert, nur den Schritt etwas nach oben verschoben...

      Löschen
  2. So genial! Ich mag die Paspel! Und diese Schnippel da unten am Bein. Echt prima in Szene in gesetzt. Sehr sehr schick!

    Viele Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen