Freitag, 6. November 2015

Prima Bimaaaaaaaa!

Was hab ich mich gefraut, als ich erfahren habe, dass Annika von Näh-Connection mich in ihr Botschafter-Team gewählt hat! Jetzt darf ich jeden Monat einen ihrer Schnitte testen und euch dann darüber berichten. Und damit möchte ich heute beginnen.

Die Originalschnitte stammen von englisch-sprachigen Designern. Im Rahmen einer kooperativen Zusammenarbeit sorgt Annika dafür, dass die tollen Schnitte auch im deutschsprachigen Raum genäht werden können. Bei ihr könnt ihr also die übersetzten Ebooks ergattern.

So und nun zu meinem November-Teil:
Ich habe mich zuerst für den "Bimaa-Sweater" entschieden, da Motti bei den kühleren Temperaturen ruhig noch ein wärmeres Shirt gebrauchen konnte. Ich war zunächst etwas skeptisch, weil der fertige Sweater so schmal erschien. Nach dem Anprobieren war diese Skepsis aber schnell verflogen, denn das Teil sitzt richtig gut, und das trotz wenig dehnbarem Sweat-Stoff!



Am aller meisten begeistert mich persönlich ja der Kragen. Den finde ich echt richtig lässig! Den Bimaa-Sweater kann man aber auch noch in zwei weiteren Varianten nähen (mit Kuttenkragen und Kapuze).


Die Teilungen sind eine kleine Abwandlung von mir und hatten Stoffmangel zur Ursache. Von beiden Sweat-Stoffen hatte ich nämlich nur noch einen kleinen Rest, der in der Kombi dann noch gerade so für das Shirt reichte.


Insgesamt kann ich den Schnitt guten Gewissens weiterempfehlen, vorallem dieser Kragen ist echt ein ganz besonderer Hingucker!!



Die Hose ist übrigens meine "Hose Motti" mit Fake-Hosenschlitz :) Das Teil wird hier gerne und oft getragen...

Kommentare:

  1. Liebe Dominique, der Sweater sieht super aus mit den Unterteilungen, gefällt mir richtig gut! Aber noch besser gefällt mir Deine Motti-Hose! Ich bin ganz begeistert von dem Schnitt, er sitzt toll, ist bequem, schnell genäht und bietet so viele Variationsmöglichkeiten, ich habe schon zwei Hosen gemacht! Ganz herzlichen Dank dafür! Die Farbe Deiner Motti ist toll, wo hast Du den Stoff gekauft? Liebe Grüße, Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Laura,

      vielen Dank! Der Jeans-Stoff der Hose stammt vom Stoffmarkt. Er war mal um einiges dunkler und ist schon ziemlich ausgewaschen ;)

      Löschen
  2. Schade, aber eigentlich macht das gerade erst den tollen Jeans-Effekt an den Seitennähten. Ich hatte schon befürchtet, dass Du eine alte Hose umgenäht hast. Naja, ich halte die Augen offen nach nicht-blauem Jeansstoff. :-) LG Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alte Hosen recyceln mache ich eigentlich auch sehr oft. In dem Fall war der Stoff aber echt gekauft :D Wenn ich nicht gerade alte Klamotten verwende, decke ich mich meistens großzügig auf dem Stoffmarkt ein. Da gibt's meistens Stände nur mit Jeans und Cord in verschiedenen Farben.
      Und du hast Recht. Ich hab kürzlich erst gedacht, dass dieses Verwaschene bei Jeans-Hosen sogar oft gewollt ist. Bei der Hose finde ich das auch noch okay. Aber Motti hat auch eine türkis-farbene Jeans, da sieht das nicht so toll aus :/

      Löschen
  3. Jetzt hab ich doch tatsächlich das E-Book für den Bimaa-Sweater gewonnen! :-D Die Unterteilungen wie Du sie gemacht hast, finde ich total super, vor allem noch mit den gestreiften Streifen dazwischen (hihi). Tja, da läuft mein Kleiner wohl auch bald mit Motti-Hose und Bimaa-Sweater rum.
    Ich finde es auch immer schade, wenn man so einen Stoff kauft, was Schönes daraus näht und der Stoff dann einfach nicht bleibt, wie er ist. Ich habe z.B. einen kuscheligen Sweatstoff gekauft, aber nach ein paar Mal Tragen pillt er total. :-( So gesehen weiß man beim Upcycling wenigstens, was man hat. ;-)
    Liebe Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen
  4. Der Sweater sieht klasse aus... wie hast du den Stoffstreifen eingenäht?
    Ich bin jetzt auf zwei verschiedenen WEgen heute beim Surfen zwei mal auf deinem Blog gelandet... da werde ich dir jetzt mal folgen... du magst ähnliches wie ich - und mein Zwerg ähnliches wie deiner.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, dann werde ich wohl auch mal bei dir vorbei schauen ;)
      Meinst du mit Stoffstreifen die gestreifte "Paspel" zwischen den beiden Sweat-Stoffen? Dabei handelt es sich einfach um einen etwas breiteren Jersey-Streifen, links auf links als Fake-Paspel zwischen die beiden Lagen genäht. Ist einfach nur etwas breiter als eine gewöhnliche Paspel =)

      Löschen